Die 59. Ausgabe des Eurovision Song Contest, bei dem B & W Hallerne Arena, dem ehemaligen Werften der Hauptstadt von Dänemark gehalten hat in der Geschichte des Festivals eine der größten audiovisuellen Shows inszeniert, wo Projektionssysteme, 3D-Technologie, LED und beeindruckende Lichteffekte, Ton-und Lichtfeuerwerk haben große technische Protagonisten gewesen.

Die neuesten audiovisuellen Technik für die Show, in diesem Fall wird der Eurovision Song Contest 2014 letzten 10 Mai in Kopenhagen statt, hat er nicht an dieser europäischen Musik Ereignis, dessen Szenario eines der am meisten war indifferent Zuschauer, Fans und Besucher verlassen in seiner Geschichte innovativ.

Die ehemalige dänische Werften, jetzt umgewandelt in das B & W Hallerne Arena, wurde in der Nacht vom 10. Mai in einer technologischen beispiellos Display hat das Ergebnis eine brillante audiovisuelle Show, in denen 3D-Technologie in einer riesigen LED-Würfel konfiguriert Er konfiguriert in jeder Vorstellung der Teilnehmer, wie sie bei der Aufführung des spanischen Vertreter aufgetreten, Ruth Lorenzo, ein visueller Effekt von regen, wie im Hintergrund projiziert eingerichtet und überlagert das Bild selbst in Rede war beeindruckend Element.

Aus der Sicht der Projektion, die Organisation des Festivals ein Jahr von der Technologie der belgischen Firma Barco umfüllen zurückgegeben, wie in der letzten Ausgabe Papier passiert spielen hervorgehoben den Projektor HDQ-2K40, mit insgesamt sechzehn Einheiten , die sie mit einer gleichen Anzahl von Projektoren HDX-W20 Modell hellere Bilder angezeigt werden kombiniert.

LED-Technologie

El escenario de Eurovisión 2014 centraba el espectáculo en un gran cubo de LED (de 20×35 metros), compuesto por 120 módulos con una superficie especial en LED para proyección, lo que permitía la visualización de imágenes o animaciones. Al igual que en la edición 2013, MediaTec fue la empresa encargada de la integración de la tecnología de Barco en esta configuración.

Diseñado por Claus Zier, el escenario tenía 20 metros de altura y 1.200 metros cuadrados, lo que le convierte en el mayor hasta la fecha construido en Dinamarca. Para el levantamiento de la estructura, que recordaba a los antiguos astilleros, se emplearon 40 toneladas de acero forradas de 3.000 luces fluorescentes, 730 de LED, así como una pantalla de policarbonato acrílico para la proyección de las imágenes en cada una de las actuaciones. Es de destacar que el suelo era sensible al tacto, por lo que las imágenes procedentes de los proyectores Barco podían interactuar con los artistas conforme caminaban por él.

Für Audio, das B & W Hallerne Arena, ein PA-System von mehr als 11.400 kg mit 150 Riesenballons mit 60.000 Quadratmeter Stoff entworfen wurden, einen klaren Klang und hohe Qualität in allen Bereichen, mit einem Echo zu haben, erlaubt nur drei Sekunden. Während der Show wurden zwanzig Kameras.


Gesellig, teilen!

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Abonnieren Sie unseren RSS-feed und Sie werden nichts verpassen.

Weitere Artikel auf , ,
Durch • 12 May, 2014
• Abschnitt: Audio, Fallstudien, Digital-signage, Anzeige, Veranstaltungen, Produktion, Projektion

Spiel der Throne Slot review http://gameofthronesslotgame.com/